Bilder ausblenden  Bilder einblenden  Ausdrucken  Fenster schließen

Herzlichen Glückwunsch, Rieke Eulenstein!

Ehrenamtliche Saarländerin erhält den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Gemeinsame Pressemitteilung des Landesjugendrings Saar und der aej saar

Ehrenamtliche Saarländerin erhält den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Der Landesjugendring Saar und die aej saar (Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend) freuen sich über die Auszeichnung ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiterin Rieke Eulenstein aus St. Wendel mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland am Mittwoch in Berlin durch Bundespräsident Fank Walter Steinmeier.

Hierzu erklären beide Organisationen: „Rieke Eulenstein, langjähriges Vorstandsmitglied im LJR und der aej hat sich durch ihr herausragendes und kompetentes Engagement in der saarländischen Jugendverbandsarbeit sehr verdient gemacht. Ganz besonders hat sie die außerschulische Erinnerungsarbeit befruchtet. Wir gratulieren ihr sehr herzlich! Sie hat diese hohe Würdigung und Wertschätzung wahrlich verdient.“

Die Begründung des Bundespräsidialamtes, die wir im Folgenden zitieren, beschreibt es treffend:
„Wie kann man junge Menschen zur gesellschaftlichen Mitgestaltung motivieren? Diese Frage steht im Zentrum des Engagements von Rieke Eulenstein, die seit vielen Jahren die außerschulische Jugendarbeit im Saarland mitgestaltet. Als Mitglied im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend Saar und des Landesjugendrings Saar tritt sie für jugendpolitische Interessen ein und wirkt mit großem zeitlichen Engagement in alltagsbezogenen Projekten der Jugendarbeit mit.

Der Erfolg des Projekts "Buddeln und Bilden", bei dem junge Menschen aus dem Saarland, Frankreich und Luxemburg gemeinsam das Gelände der Gedenkstätte Gestapo-Lager Neue Bremm pflegen und dabei zugleich etwas über die Geschichte dieses Ortes erfahren, ist vor allem ihrer Mitwirkung zu verdanken. Ihr Engagement zeigt: Politische Bildung kann in vielfältiger Weise vermittelt werden – nicht nur in Vortragssälen, sondern auch beim gemeinsamen "Buddeln".“

Bundespräsident Frank Walter Steinmeier zeichnet am Mittwoch (22.5.) in Berlin 16 Frauen und Männer für ihr herausragendes Engagement in der politischen Bildung und bei der Vermittlung der Werte des Grundgesetzes mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus.

Die Auszeichnung erfolgt im Rahmen der Matinee zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes anlässlich des Wettbewerbs "Demokratie ganz nah – 16 Ideen für ein gelebtes Grundgesetz". Hierbei wurde auch die saarländische Initiative „Demokratie? Ei Jo!“ des Landesjugendrings, der Landeszentrale für politische Bildung und des Netzwerks Demokratie in einer Broschüre herausgestellt.


Bilder ausblenden  Bilder einblenden  Ausdrucken  Fenster schließen