29.02.2016 10:06 Alter: 2 yrs
Kategorie: Fachveranstaltungen

Was heißt denn hier Inklusion? Und was nicht? Beispiele aus der Medienbildung


Es sind noch Plätze frei. Jetzt anmelden zur Fachtagung des Adolf-Bender-Zentrums am 8. März 2016


Die Fachtagung richtet sich an (Förder-)Lehrer, Sozialcoaches, Schoolworker, weitere (medien-)pädagogische Fachkräfte im Jugendbereich und Interessierte!

Seit Jahren besteht die Forderung und Erwartung im Bildungsbereich, sich an "Inklusion" zu orientieren. Hier geht es einerseits um die Klärung der Fragen, was darunter zu verstehen ist und welche Folgerungen sich daraus ergeben. Andererseits geht es um die Möglichkeiten praktischer Umsetzung.

Denn: Inklusion muss auch praktisch werden, ansonsten verbleibt sie als Lehr- und Leerformel. Neben der Schaffung von strukturellen Möglichkeiten der Umsetzung im Bildungsbereich bedarf es der handelnden Akteure vor Ort.

Was kann man tun, wenn man selbst der Idee der Inklusion aufgeschlossen gegenübersteht, wenn man andere von Wertschätzung und Teilhabe nicht ausschließen will? Und was hat der Anspruch "Inklusion" mit dem eigenen Denken und Handeln zu tun?
Anhand von Überlegungen und Beispielen aus dem Bereich Medienbildung soll eine Annäherung an dieses Thema erfolgen. Beispiele aus der Praxis Medienbildung, Möglichkeiten und Grenzen der Inklusion, sollen beleuchtet und diskutiert werden.

Die Keynote hält Dr. Jan-René Schluchter von der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg zum Thema "Die Perspektive Inklusion in der Medienbildung – Modelle und Reflexionen für die pädagogische Praxis". Darüber hinaus werden Natalie Sadik, Programmleiterin Schulentwicklung des Landkreises Saarlouis zu "Partizipation als Chance oder was heißt hier Teilhabe?" und Dr. Thomas Döring, Pädagogischer Leiter am Adolf-Bender-Zentrum zum Thema "Zwischen ‚geht hier überhaupt nicht" und "haben wir schon immer gemacht" sprechen.

Die Schirmherrin der Veranstaltung Elke Ferner, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wird das Thema von einem politischen Standpunkt aus betrachten.

Am Nachmittag wird im "World Café" nach kurzen Impulsreferaten zu 4 praktischen Themen ein Erfahrungsaustausch stattfinden.  

Anerkannt als Lehrerfortbildung durch das LPM, Nr. E6.552-0556


Dienstag, den 8. März 2016
Stadthalle Dillingen/Saar im Gesellschaftsraum
Pachtener Straße, 66763 Dillingen/Saar

 

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung (incl. Mittagessen und Getränke) ist kostenfrei. Wenn Sie teilnehmen wollen, geben Sie bitte auch an, ob Sie im Bistro essen wollen (K für kein Essen, V für vegetarisch, F für Gericht mit Fleisch).
Der Zugang zum Gesellschaftsraum und zum Bistro ist barrierefrei (Aufzug, Behindertentoilette). Bei Fragen bitte an Ansprechperson wenden.

Anmeldung und Ansprechperson

Adolf-Bender-Zentrum
Gymnasialstraße 5
66606 St. Wendel
Dr. Thomas Döring
thomas.doering(at)adolf-bender.de
06851/808279-2
Fax: 06851/808279-9

 

Hier geht es zum Flyer

www.dingdeindorf.de
Twitter