Herzlich Willkommen beim Landesjugendring Saar!

Präsentieren - Kooperieren - Partizipieren

Fortbildung zur Nutzung von digitalen Werkzeugen in der Jugendarbeit am 8.10.2016 von 10.00 bis 15.30 Uhr

- attraktiv Vorhaben und Ideen digital präsentieren

- Texte und Projekte gemeinsam mit anderen über Internet bearbeiten und planen

- die Basis an Ideenentwicklung und Entscheidungen online beteiligen

Zu alledem gibt es kostenlose und praktisch bewährte digitale Werkzeuge, die wir in dieser Fortbildung vorstellen und exemplarisch ausprobieren.

mehr

 

 

 

Info-aktuell Nr. 2 2016 erschienen

Das neue Info-aktuell ist da! Aus dem Inhalt: Fachtagung "Jugendarbeit lebt Demokratie+++JuleicaVielfalt-Seminar+++Workcamp "Buddeln und Bilden"+++

Aus den Mitgliedsverbänden: BDKJ, juz-united, THW-Jugend, Saarländische Jugendfeuerwehr, Jugendrotkreuz, VSK-Jugend

Hier das Heft schon mal in digitaler Ansicht.

Fachtagung Jugendarbeit lebt Demokratie am 16.06.2016

Fachtagung Jugendarbeit lebt Demokratie - Räume, Respekt, Ressourcen am 16.06.2016 VHS-Zentrum Saarbrücken

Tagung mit fast 100 Fachkräften zu den demokratischen Potentialen der Jugendarbeit.

Hier geht's zur digitalen Dokumentation
 

Juleica-Seminar

Qualifizierung für MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit zur Berechtigung der JugendleiterInnenCard

in Kooperation mit JunOst, Miteinander Leben Lernen und Ditib-Jugend

03.- 05.06.2016 und
10.- 12.06.2016

Juleica steht für JugendleiterInnen-Card und ist ein bundesweiter Qualitäts- und Qualifikationsnachweis für ehrenamtlich Tätige in der Jugendarbeit oder für solche, die es werden möchten! Diese Schulung vermittelt alle pädagogischen, psychologischen sowie rechtlichen Grundlagen, um mit Kindern und Jugendlichen arbeiten zu können.
mehr

Workcamp Buddeln und Bilden am 7. Mai 2016

am ehemaligen Gestapo-Lager „Neue Bremm“ in Saarbrücken

Seid dabei!
beim Buddeln:
Wir säubern die Gedenkstätte und tragen dazu bei, den Ort würdig und anschaulich zu gestalten
beim Bilden:
Erhaltet einen Eindruck, was es hieß von den Nazis verfolgt zu werden.
Gewinne durch Hörspiele, Filme, Gespräche und Experten einen anschaulichen Einblick in die Geschichte des Nationalsozialismus im Saarland.
Mit dabei:
Studierende des Fachs Geschichte von der Universität Trier stehen als „Scouts“ für Eure Fragen und Diskussionen zur Verfügung

Interesse, selbst Gedenkstätten-Scout zu werden?
Dann lass dich ausbilden!
Die Ausbildung zum Gedenkstättenscout kann als Kurs zur Verlängerung der Juleica angerechnet werden.
mehr

Honorarkraft gesucht

Der Landesjugendring will die Jugendarbeit mit Flüchtlingen bzw. jungen MigrantInnen verstärken. Zur Unterstützung, Beratung und Qualifizierung von haupt- und ehrenamtlichen Verantwortlichen auf lokaler und regionaler Ebene suchen wir deshalb eine pädagogisch qualifizierte bzw. erfahrene Honorarkraft. Bitte schreiben Sie uns eine Mail. Wir nehmen dann Kontakt auf. info(at)landesjugendring-saar.de

Jugendarbeit mit Flüchtlingen

Wegen der großen Nachfrage können wir keine Anmeldungen mehr annehmen!

Wir erhalten zurzeit viele Rückmeldungen von Engagierten
in der Jugendarbeit, die gerne in Kontakt mit geflüchteten
Kindern und Jugendlichen in ihrer Gemeinde kommen und sie in ihre Arbeit integrieren wollen. Es stellen sich dabei kulturelle, pädagogische, organisatorische und rechtliche
Fragen auf die wir mit dem Seminar Antworten geben
möchten.

In Kooperation mit der Fachstelle Kinder- und Jugendpastoral Dillingen, Arbeitskammer des Saarlandes und Arbeitnehmer gegen Rechtsextremismus

Wann: Samstag, 16. April 2016 von 9.30 bis 16.00 Uhr
Bildungszentrum der Arbeitskammer

mehr

Juleica-Kalender 2016

Der neue Juleica-Ausbildungskalender "Wie werde ich JugendleiterIn?" 2016 ist da! Er umfasst ca. 100 Seminare rund um die Juleica.  Sie werden angeboten von unseren Mitgliedsverbänden und weiteren Trägern der Kinder- und Jugendarbeit. Er ist gedruckt kostenfrei beim Landesjugendring Saar erhältlich. Hier könnt ihr digital blättern. Außerdem ergänzen wir auf unserer JuleicaNetzwerk-Seite ständig neue Termine, die jetzt noch hinzu kommen.

Mehr

Staatssekretär Kolling und Landesjugendring Saar verabreden zusätzliche Initiativen

Vorstand des Landesjugendringes mit Staatssekretär Stephan Kolling
Thorsten Schmidt, Catharina Becker, Staatssekretär Stephan Kolling, Sandra Aedtner, Georg Vogel (vlnr)

Staatssekretär Kolling und Landesjugendring Saar verabreden zusätzliche Initiativen
bei der ehrenamtlichen Jugendarbeit mit Flüchtlingen

Gute Nachrichten für die ehrenamtliche Arbeit der saarländischen Kinder- und Jugendverbände brachte der Vorstand des Landesjugendrings gestern aus einem Gespräch mit Staatssekretär Stephan Kolling aus dem Jugendministerium mit. So wird der Landesjugendring die Qualifizierung der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit mit jungen Flüchtlingen mit einer zusätzlichen Förderung intensivieren können. „Die Jugendverbände können mit ihren ganz besonderen Stärken des non-formalen Lernens einen wichtigen Beitrag zur Integration junger Menschen in unser Gemeinwesen beitragen. Deshalb wollen wir in diesem Handlungsfeld einen besonderen Akzent setzen“, so Staatssekretär Kolling. Ebenso wird der Jugendserver-Saar ein Medienkompetenzprojekt mit jungen Zugewanderten umsetzen können.
„Schon jetzt leben wir gemeinsam mit drei Migrantenorganisationen unter unseren 25 Mitgliedsverbänden kulturelle Vielfalt“ erläuterte die Landesjugendring-Vorsitzende Catharina Becker. „Zudem gehen viele JugendleiterInnen in den Ortsgruppen auf junge Flüchtlinge zu. Uns erreichen daher zahlreiche Anfragen zur Unterstützung, Beratung und Qualifizierung. Die zusätzliche Förderung für die Schulungsarbeit wird uns sehr weiterhelfen.“
Der Vorstand unterschrieb während des Gesprächs auch die „Lebacher Erklärung“ und wird sich – so sein Bekenntnis - „weiterhin mit den Mitgliedsverbänden für die Integration und Teilhabe junger Flüchtlinge und Zugewanderter einsetzen."


 

Jugendarbeit in der Haushaltsdebatte

Auch die Jugendpolitik war am 2. Dezemeber Thema bei den Haushaltsberatungen des Landtags für 2016/2017. Die Koalition (SPD, CDU) verbesserte den Ansatz beim Landesjugendring um 5.000 Euro. Die Opposition forderte u.a. eine Erhöhung bei der Förderung von Freizeitmaßnahmen (Piraten) und eigene Akzente bei der außerschulischen Jugendarbeit mit Flüchtlingen (Linke, Grüne). Einiges von dem, was wir in jugendpolitisch für notwendig erhalten, fand keine Mehrheit. Aber immerhin: Die Arbeit der Kinder- und Jugendverbände wird wahrgenommen und geschätzt. Das ist gut so.
Denn ohne Jugendarbeit sieht es Saarland alt aus!
Sie beteiligten sich mit Beiträgen zum Bereich Jugendpolitik:
Pia Döring (SPD), Monika Bachmann (Sozialministerin), Uwe Conradt (CDU), Heike Kugler (Linke), Jasmin Maurer (Piraten), Klaus Kessler (Grüne).
Ein ganz besonderer Dank an Sebastian Thul für die erfolgreiche Initiative beim LJR-Haushaltsansatz!
Hier könnt ihr unsere wichtigsten Forderungen nachlesen

Sozialministerin Bachmann ruft zu Unterstützung des Ehrenamtsstipendiums auf

Weiße Würfel mit der Aufschrift "EiJO!" - Damit machten am Samstag, 28.11. junge Ehrenamtliche aus den saarländischen Jugendverbänden gemeinsam mit Sozialministerin Monika Bachmann auf die Jugendarbeitsaktion „EiJO! – Ohne uns sieht es Saarland alt aus!“ aufmerksam. Ein wichtiges Thema dabei: Die Schaffung von Ehrenamtsstipendien.

„Diese Initiative der saarländischen Jugendverbände ist vorbildlich. Ich wünsche ihnen viele Förderer für das Ehrenamtsstipendium“ freute sich Ministerin Bachmann. „Damit wird es zumindest einigen herausragenden Ehrenamtlichen auch während des Studiums möglich sein, Zeit für die Kinder- und Jugendarbeit zu investieren. Bürgerinnen und Bürger aber auch Einrichtungen und Firmen sollten mit einer Spende Förderer dieses Stipendiums werden. Jeder Beitrag hilft."

Sie wollen/Ihr wollt Förderer werden? Dann hier klicken

Nein zur Hetze gegen Flüchtlinge, Ja zu einem solidarischen und vielfältigen Saarland

Landesjugendring unterstützt Demo am Mittwoch
Catharina Becker, Vorsitzende des Landesjugendrings Saar rief alle jungen SaarländerInnen dazu auf, sich am Mittwoch, dem 4.11.15 an der Demonstration „Aufstehen - Laut gegen Rassismus und rechte Hetze" in Saarbrücken zu beteiligen. „Wir sind empört über jene, die Ängste schüren gegen die Flüchtlinge, die derzeit fast alle aus Kriegs- oder Bürgerkriegsgebieten zu uns kommen. Gerade wir jungen Menschen setzen unser „Willkommen“ dagegen. Wir sind überzeugt, dass wir im Saarland mit der Zuwanderung gut zurechtkommen können und die Vielfalt unser Land bereichern wird,“ erklärte die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft von 25 Kinder- und Jugendverbänden im Saarland.  mehr

Dankeschön für Juleica-InhaberInnen

Ehrenamt braucht Anerkennung und ab und zu auch mal ein Dankeschön! Deshalb fährt der LJR am Freitag, 11. Dezember mit JugendleiterInnen, die eine gültige Juleica besitzen, wieder in den Europapark Rust. Hier gibts die Infos, Teilnahmebedinungen und Anmeldeformular.

Wettbewerb Erinnert Euch

Zum Start der Webseite erinnert-euch.de, anlässlich des 70. Jahrestages des Kriegsendes, sind  Schulklassen, Jugendgruppen und Einzelpersonen bis 26 Jahre aufgerufen, sich mit der Zeit des Nationalsozialismus in ihrem Ort und ihrer Region auseinanderzusetzen.

Einsendeschluss verlängert bis zum 15. Dezember 2015!

Zu gewinnen sind Preise im Gesamtwert bis zu 2.000 Euro.

Projekt-Portal Erinnert Euch

Wettbewerbsflyer als PDF

EiJO!-Stipendien für Ehrenamtliche – Spendenaktion

Damit ehrenamtliches Engagement im Saarland besser anerkannt wird!
Werde mit einer Spende ab 5 Euro Teil dieser EiJO!-Kampagne!

Mit EiJO!-Stipendien ermöglichen wir jungen Menschen mit herausragendem ehrenamtlichen Einsatz, Studium und Ehrenamt besser zu vereinbaren. Fünf Stipendien an saarländischen Hochschulen finanziert die StudienstiftungSaar. Wir von EiJO! wollen drei zusätzliche über Spenden auf die Beine stellen. Dazu haben wir sehr einfache Wege über Telefon und Online-Überweisung eingerichtet. EiJO! – Ohne uns sieht es Saarland alt aus.

Spenden
Weitere Infos

Digitale Öffentlichkeitsarbeit im Verein

Wozu braucht unsere Organisation eine Web-Seite? Wie kriegt man die einfach hin? Was geht mit Facebook, WhatsApp und co.? Wie poste ich so, dass es auch gelesen wird? Wie setze ich Fotos und Illustrationen ein? Was ist bezüglich Urheberund Persönlichkeitsrechten zu beachten? Wie veröffentliche ich effektiv ohne unnötige Mehrarbeit? Wozu braucht man noch Newsletter und E-Mail? Welche Vorteile bringt die Schnittstelle mit dem Jugendserver-Saar? Auf diese und weitere Fragen geben wir wichtige Infos und Tipps. Hinzu kommen praktische Übungen für die Kommunikation mit der Zielgruppe.

mehr

Zuwendungsbescheid und Datenparty

Ministerin Bachmann überreichte Catharina Becker und Thorsten Schmidt vom LJR-Vorstand am 23.4. persönlich den Zuwendungsbescheid für den Jugendserver-Saar und begleitete den Neustart von datenparty.de. Herzlichen Dank für den Besuch! Die Web-Seite rund um Datenschutz und Urheberrechte mit frischem Design und neu aufbereiteten Inhalten findet ihr hier.

Workcamp am 9. Mai 2015

Workcamp des Landesjugendrings Saar erinnerte an den 70. Jahrestag der Befreiung

Seit Jahrzehnten pflegen Jugendliche aus den Mitgliedsorganisationen des Landesjugendrings Saar die Gedenkstätte des ehemaligen Gestapo-Lagers "Neue Bremm" in Saarbrücken. Unter dem Motto "Buddeln und Bilden" halfen am Samstag, 9.Mai, 150 junge TeilnehmerInnen mit, den Erinnerungsort in einem würdigen und anschaulichen Zustand zu erhalten und zu gestalten.

mehr

Das nächste Workcamp findet im Mai 2016 statt.

Catharina Becker zur Vorsitzenden wiedergewählt

Catharina Becker vom Mitgliedsverband juz-united ist auf der Vollversammlung des Landesjugendrings Saar in Saarbrücken als Vorsitzende wieder gewählt worden.  Auf dem Bild seht ihr den neuen Vorstand:

Tobias Wolfanger (VSK-Jugend), Sandra Aedtner (Jugendrotkreuz), Catharina Becker (juz-united), Rieke Eulenstein (aej) und Thorsten Schmidt (DGB-Jugend) (v.l.).

mehr

Juleica-Broschüre 2015

Bei uns ab sofort als gedruckte Broschüre erhältlich, hier zum digitalen Blättern. Mitgliedsverbände erhalten die Printausgabe ohne eigene Anforderung. Andere können sie gerne bei uns anfordern.

Inhalt:

  • Juleica-Fortbildungstermine 2015
  • Juleica - was ist das?
  • Wie kriege ich die Juleica?
  • Was mache ich mit der Juleica?
  • Und was gibts noch?

97. Vollversammlung des LJR am 26. Februar

Die Arbeitsgemeinschaft von 23 Mitgliedsverbänden trifft sich zu ihrer jährlichen Vollversammlung in der Handwerkskammer in Saarbrücken.

U.a. Folgendes erwartet euch:

  • Das neue Jugendleiterhandbuch wird präsentiert,
  • der Vorstand wird neu gewählt,
  • wir beziehen Position zu wichtigen jugendpolitischen Fragen im Saarland
  • und der Ditib Landesjugendverband sowie die Jugend des Deutschen Alpenvereins beantragen die Mitgliedschaft.

 

 

Das neue Juleica-Handbuch fürs Saarland ist da

Jetzt online - bald als Print

Schon jetzt könnt ihr online drin lesen: im neuen - völlig überarbeiteten - Juleica-Handbuch des Landesjugendring Saar! Auf der LJR-Vollversammlung am 26. Februar präsentieren wir dann gemeinsam mit Jugendministerin Monika Bachmann die Print-Version. Das Juleica-Handbuch ist unser Dankeschön an Engagierte die sich zu JugendleiterInnen qualifizieren.
Alles was JugendleiterInnen brauchen: Gruppenstunde & Maßnahmenplanung, Handwerkszeug, Gruppenpädagogik, Recht, Basics der Jugendarbeit, Anerkennung und Qualität, Wenn‘s ums Geld geht...
Zudem gibts extra saarlandspezifische Inhalte, so zu Finanzierungsmöglichkeiten für die Jugendarbeit, zum Kinderschutzgesetz, und zu den Angeboten des Jugendserver-Saar.
Das alles konnten wir in Kooperation mit dem LJR Niedersachsen und mit finanzieller Unterstützung aus dem Sozialministerium sicherstellen. Dafür ein herzliches Dankeschön!

Saarländisches Juleica-Handbuch online

BUNT statt BRAUN

Der Landesjugendring Saar und seine Mitgliedsverbände stehen für Vielfalt und Toleranz. Nun will eine Gruppierung namens „SAARGIDA“ gegen eine angebliche „Islamisierung des Abendlandes“ demonstrieren und mit einem wirren Positionspapier aus vorgeschobenen und hintergründig fremdenfeindlichen Parolen am kommenden Montag durch Saarbrücken ziehen.
Dem wollen wir uns entgegen stellen. Die Initiative ...„Bunt statt braun“ hat deshalb eine Gegenveranstaltung angemeldet, bei der sich Personen versammeln, die FÜR Vielfalt, FÜR Toleranz und auch FÜR Nächstenliebe einstehen, gleich welcher Nationalität, welchen Glaubens, welchen Geschlechts, welcher sexuellen Orientierung.
Wir sind dabei. Lasst uns am Montag gemeinsam Vielfalt leben!“
Montag, 12. Januar 17.30 Uhr Ludwigsplatz, Ludwigskirche in Saarbrücken

Kooperation zwischen Kulturring der Jugend und Volksbühne Saar e.V. startet

Beide Organisationen arbeiten ab sofort Hand in Hand, um mit ihren Angeboten noch stärker in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden.
So wurde ein gemeinsames Familienabo kreiert, das in der Spielzeit 2015/2016 an den Start geht. Mit der neuen Kooperation erleichtern und vergünstigen wir den Zugang zum Theater generationenübergreifend. Ab sofort weisen wir gegenseitig auf unsere Angebote hin. Interessantes für Jugendliche und Erwachsene vor Weihnachten findet ihr
hier.

Kinderschutz in der Jugendarbeit

Seminarangebot zur Sensibilisierung für Jugendleiter, Trainer und Ehrenamtliche Betreuer in Vereinen zur Vorbeugung gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch
Hinsehen, Erkennen, Handlungsschritte/Freiwillige Selbstverpflichtung, Möglichkeit der Prävention

mehr

Junge Theater-Abos zu Weihnachten

Supergute Tage, Paradise of Pain 2.0 und noch viele weitere hervorragende Aufführungen - speziell als Weihnachtsgeschenk eignen sich folgende Abos, da sie erst 2015 starten:

 Abo mit 5 Aufführungen im Staatstheater

42,00 Euro

 Abo mit 5 Aufführungen in der Alten Feuerwache (Abo 3)

29,50 Euro


Auch noch spannend ist unser Junges Abo mix (bis zum 3. Dezember)
37,00 Euro

Videoclip und PDF zum Seminar "Aufsichtspflicht, Rechts- und Versicherungsfragen"

Um den MitarbeiterInnen Sicherheit in der Thematik „Haftungs- und Versicherungsfragen in der Jugendarbeit“ geben zu können, veranstaltete der Landesjugendring Saar ein Seminar zu diesem Thema.

Hier gibts einen Videoclip und die PDF.

 

 

EiJo! Webseite online!

Jetzt hat die Jugendarbeitskampagne "EiJo! - Ohne uns sieht es Saarland alt aus" auch eine Webseite: www.eijo-saar.de
Ganz lieben Dank an unsere Unterstützer von one4vision GmbH mit Sonja Wagner für die echt coole Programmierung und die kostenfreie Umsetzung!

Die StudienStiftungSaar kooperiert mit Jugendarbeitskampagne EiJo!

Die StudienStiftungSaar und „EiJO!“ finanzieren zum Wintersemester 2014/2015 je ein Deutschlandstipendium an vier saarländischen Hochschulen und ein Saarlandstipendium an der Universität des Saarlandes für Studierende. Beim Saarlandstipendium beträgt die Förderung ein Jahr lang monatlich 150 Euro, beim Deutschlandstipendium 300 Euro monatlich für ebenfalls ein Jahr.

mehr

Seminar: Mit Medien in Kontakt sein

Mittwoch, 24.09.2014, 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr im DGB-Haus in 66111 Saarbrücken, Fritz-Dobisch-Straße 5

Wie kommt mein Verband in Kontakt mit den Medien? Welche Informationen wollen Journalisten haben? Wie sollte meine Pressemitteilung aufgebaut sein und wie sollte ich sie am besten einreichen? Diese und weitere Fragen werden in einem Medienseminar des Landesjugendring Saar am Mittwoch, 24.9.2014, 18 Uhr aus der Perspektive eines Journalisten und eines PR-Referenten erläutert.
mehr

Genug gepostet! Ab ins Theater!

Ab sofort können beim Kulturring der Jugend preiswerte Abos für die Spielzeit 2014/2015 bestellt werden. U.a. folgende Highlights warten auf euch: Das überarbeitete Kult-Musical von Frank Nimsgern "Paradise of Pain 2.0", die Wagner-Oper "Der fliegende Holländer" oder  die Bühnenfassung des Romans "Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone"
Auch für Kinder ab 6 und Teens ab 12 Jahren gibts eigene Angebote. Hier gibts alle Infos und Tickets. (Das Fotos zeigt eine Szene aus "Netboy", letzte Spielzeit im Theater Überzwerg; Foto: Kerstin Krämer)

mehr

Buddeln und Bilden 2014

Unter diesem Motto pflegen seit Jahrzehnten junge Menschen die Gedenkstätte des ehemaligen Gestapo-Lagers "Neue Bremm" in Saarbrücken. Am Samstag, 3. Mai könnt ihr mit anpacken diesen Ort würdig und anschaulich zu gestalten.

Und ihr könnt an den einzelnen Barackenstandorten der Gefangenen einen Eindruck davon bekommen, was es hieß, damals von den Nazis verfolgt zu werden.

Nach dem tollen Erfolg sind auch in diesem Jahr wieder Trierer Studierende als Guides dabei. 

mehr

Dokumentation des Projekts JuleicaVielfalt

Nach zweieinhalb Jahren haben wir das Projekt JuleicaVielfalt erfolgreich abgeschlossen. Der Verlauf ist in einer Broschüre dokumentiert, die in diesen Tagen erschienen ist. Sie liegt hier zum digitalen Blättern bereit und kann beim Landesjugendring als Printversion bestellt werden. Die Mitglieds- und Partnerorganisationen erhalten sie automatisch zugesendet. Die Broschüre berichtet auf 32 Seiten, wie die ProjektmitarbeiterInnen auf die Migrantenorganisationen zugegangen sind und Kontaktschwellen gesenkt werden konnten, so dass gemeinsame Schulungen mit Engagierten aus unterschiedlichsten Kulturen aus fast allen Erdteilen möglich wurden. Außerdem enthält sie Tipps zur Umsetzung für eigene Qualifizierungsangebote sowie einen „idealen Ablaufplan“ als Anregung für eigene Schulungsangebote.

Digitale Broschüre

96. LJR-Vollversammlung tagte beim SR

Auch ein Scheck für die "zentralen Führungsaufgaben" des Landesjugendrings wurde auf diesem Treffen der Arbeitsgemeinschaft von 23 Mitgliedsverbänden von Sozialminister Andreas Storm überreicht. Über den freute sich LJR-Vorsitzende Catharina Becker mit dem Vorstand besonders. Diesmal gab es die Bewilligung und die erste Rate so frühzeitig, so dass die Arbeitsgemeinschaft ohne finanzielle Sorgen ins Jahr starten kann. Was auf der Vollversammlung beschlossen wurde und wie sie ablief könnt ihr hier nachlesen. 

mehr

Engagiert in Jugendorganisationen?

Ehrenamtskarte auch für Juleica-InhaberInnen

Seit einem Jahr gibt es in den Landkreisen Neunkirchen und Merzig-Wadern die Ehrenamtskarte. Jetzt ist auch der Regionalverband Saarbrücken hinzugestoßen. Auch InhaberInnen einer gültigen Juleica erhalten dort die Ehrenamtskarte unabhängig von weiteren Voraussetzungen. Das Antragsformular speziell dafür gibt es auf dieser Seite.

Besondere Vergünstigung:
Gemeinsam mit der Ehrenamtskarte wird die „FreizeitCARD“ (3-Tages-Karte) der Tourismuszentrale Saarland (TZS) ausgegeben, die kostenlosen Eintritt in rund 170 Freizeitattraktionen im Saarland und in Rheinland-Pfalz gewährt.

Weitere Infos gibt es hier auf des Seite der Landesregierung.

Freizeitmaßnahmen 2014 gesichert!

Jugendarbeit findet im Landtag des Saarlandes große Beachtung – und das bei allen Fraktionen. Das war jedenfalls der Eindruck, den der LJR am 4.12. mitnahm, nachdem er mit einer kleinen Gruppe die Debatte um den Landeshaushalt im Bereich des Sozialministeriums verfolgte.
Und hier die gute Nachricht: Trotz der Kürzungen bei den Jugendfreizeiten 2014 stellte Uwe Conradt für die Regierungsfraktionen klar: "Aufgrund der gegenseitigen Deckungsfähigkeit der Titel im Bereich der Jugendarbeit und der Übertragung von Resten kann davon ausgegangen werden, dass alle beantragten Maßnahmen bezuschusst werden können." Somit haben die intensiven Gespräche des LJR mit den Abgeordneten und im Ministerium aber auch eure Unterstützung mit unserer "1,68-Facebook-Aktion" einen tollen Erfolg erzielt! Danke an alle, die daran mitgewirkt haben!

 

Hier unsere ursprüngliche Stellungnahme von Anfang November zu den drohenden Kürzungen.

Umsetzung des Kinderschutzgesetzes für die Jugendarbeit

Der Landesjugendhilfeausschuss hat Empfehlungen zur Umsetzung des Kinderschutzgesetzes beschlossen. Damit sind die Voraussetzungen für landeseinheitliche Regelungen getroffen. Das Landesjugendamt kommt auf die landesweiten Jugendverbände zu. An die kleineren Träger wenden sich die Kreisjugendämter.
mehr

Workcamp "Buddeln und Bilden" 2013

Es war fantastisch. 130 junge Menschen pflegten die Gedenkstätte und und bildeten sich zum ehemaligen Gestapo-Lager in Saarbrücken. Ein herzliches Dankeschön an die tollen Kooperationspartner von der Jugendfeuerwehr, der THW-Jugend und der Uni-Trier. Ganz besonders freuten wir uns über die ankerennenden Worte von Sozialminister Storm, der uns besuchte. Ebenfalls vor Ort waren die Abgeordneten Simone Peter und Sebastian Thul. Die Gruppen von Jugendfeuerwehr und der THW-Jugend kamen aus Neunkirchen, Friedrichstthal, Heusweiler, Völklingen, Saarbrücken und Püttlingen. Auch einige EinzelbesucherInnen kamen.

Film

mehr

Beim Workcamp wurden die TeilnehmerInnen u.a. auch über QR-Code informiert und landeten dann auf diesen Seiten

Frisch gedruckt und online

Zur 95. Vollversammlung liegt er gedruckt vor. Und jetzt schon könnt ihr online blättern: Der Arbeitsbericht des Vorstands und der Geschäftsstelle über die Jahre 2011 und 2012. Hier könnt ihr nochmal nachlesen, was wir in dieser Zeit alles bewegt haben. Es geht um inhaltliche Schwerpunkte wie Juleica, Kindeswohl, Jugendpolitische Aktionen, Educaching, DingDeinDorf, Gedenkstättenarbeit. Wir berichten über die Gremien, jugendpolitische Gespräche und die Serviceaufgaben des LJR. Und auch der Jugendserver-Saar kommt ausführlich drin vor. Also: Reinschauen und Nachlesen!

mehr

Dokumentation Fachtagung zum Bundeskinderschutzgesetz

Hier gibts die Dokumentation mit den wichtigsten Infos und Links unserer Fachtagung zum Bundeskinderschutzgesetz für MitarbeiterInnen in der Kinder- und Jugend(-verbands)arbeit im Saarland vom 31. Mai 2012

mehr

Herzlichen Glückwunsch Jugendserver-Saar

Kaum zu glauben! Seit 10 Jahren bewegt sich der Jugendserver-Saar im Netz und ist mehr als ein Internet-Portal. Er vermittelt auf ganz unterschiedlichen Wegen Medienkompetenz zum Web 2.0 und zu Sozialen Netzwerken. Mit dem Projekt ist die saarländische Jugendarbeit auch dort wo junge Menschen sich online bewegen.
mehr

Grüße an neue Jugendministerin und Ministerpräsidentin

Mit zwei Videoclips grüßen unsere Hauptausschuss-Mitglieder die neue Ministerpräsidentin des Saarlandes Annegret Kramp-Karrenbauer sowie die Jugendministerin Monika Bachmann. Herzlichen Dank an das Team von Fresh-TV!

Videoclip-Ministerpräsidentin

Videoclip-Jugendministerin

www.erinnert-euch.de
Twitter
Neues vom Landesjugendring

„Die Gesellschaft braucht dringend mehr...

Tagung mit fast 100 Fachkräften zu den demokratischen Potentialen der...

 

„Guter Tag für die Jugendarbeit im...

Landesjugendring lobt bessere Förderung von Kinder- und Jugendfreizeiten im...

 

"EiJO!" startet Spendenkampagne für engagierte...

für ein "EiJo"-Stipendium an saarländischen Hochschulen!

 
Neues aus den Mitgliedsverbänden

125 Jahre Fritz Dobisch

Der DGB Rheinland-Pfalz / Saarland erinnert zum 125 Jahrestag

 

Integrationsprojekt gestartet

SAARBRÜCKEN "Ihr seid bereits ein fester Teil in der saarländischen...

 

Vollversammlung der aej saar

Am Samstag, den 22.11.2014 wurde der Vorstand der aej saar von der...

 
Jugendserver-Saar

Pizza Party Halloween Special

Fünfte Pizza Party beim Jugendwerk mit Halloween Special

 

Knigge-Seminar beim Landesjugendwerk

Ihr wollt eure Umgangsformen erweitern? Mit guten Tischmanieren überzeugen? Bei...

 

Save the Date: 40 Jahre Jugendwerk Saarland

Das Landesjugendwerk der AWO Saarland feiert vom 29.-30.04.2017 seinen...

 

Das größte Glück der Erde liegt auf dem Rücken...

Reiterfreizeit des Landesjugendwerk der AWO Saarland im Herbst 2016

 

Webvideo-Wettbewerb: "Du und Dein Saarland"

Go Tube Your Saarland! - Kreative Videos gesucht!

 

Austauschprogramme 2017/2018

Jetzt noch für rund 40 Länder und zahlreiche Stipendien bewerben!

 

"Mädchen und Technik" - Ingenieurinnen von morgen?

Junge Frauen im Alter zwischen 14 und 19 Jahren sind am 12. November 2016...

 

"Weiblich vielfältig & bunt 20.16"

Bundesweite Projektmesse - 28.09.2016 Dillingen/Saar

 

Lernen im Kinosessel

Mit rund 60 Filmen geht die „SchulKinoWoche Saarland“ in die 15. Runde

 

Präsentieren - Kooperieren - Partizipieren

Fortbildung zur Nutzung von digitalen Werkzeugen in der Jugendarbeit