Fachtagung "Mehr als haten, liken, Teilen"

Chancen und Risiken des digitalen Zeitalters für die
Demokratie und welche Folgen ergeben sich daraus für
die Praxis der Jugendarbeit

Fachtagung am Freitag, dem 17.11.2017, 10.30 Uhr bis 15.00 Uhr

Jugendzentrum Folsterhöhe, Saarbrücken

Die Teilnahme ist kostenfrei. Verbindliche Anmeldung bis zum 10.11.2017 unter:

http://tinyurl.com/yae2qthd

Die Fachtagung richtet sich an MitarbeiterInnen der kommunalen Jugendpflege, MitarbeiterInnen
in kommunalen, konfessionellen und selbstverwalteten Jugendzentren, MitarbeiterInnen von Jugendverbänden, Ehrenamtliche aus der Jugendarbeit und weiteres interessiertes Publikum.

Gemeinsam mit der Kommunikationswissenschaftlerin Iren Schulz möchten wir erörtern, wie aktuell im Zeitalter der Digitalisierung politisches Handeln Jugendlicher aussieht. Jugendliche gelten als politikverdrossen, gleichzeitig sind sie aber hoch aktiv in digitalen Medien. In den sozialen Medien kommentieren, teilen und positionieren sich Jugendliche - auch zu politischen Themen. Wie sind Informations- und Kommunikationskanäle Jugendlicher in Zeiten eines erstarkenden Rechtspopulismus zu bewerten? Liegen hier Schnittmengen, Ansätze, Risiken oder auch Potentiale für die Jugend(bildungs)arbeit? Kann die Jugendarbeit die Partizipations- und Demokratiechancen des Internets nutzen? Und wenn ja, wie kann dies gelingen?

Tagesprogramm:
10.00 Ankommen
10.30 Impulsvortrag von Dr. Iren Schulz,
Kommunikationswissenschaftlerin und Medienpädagogin aus Erfurt
11.30 – 11.45 Kaffee-Pause
11.45 – 12.45 Worldcafé - Thementische zu Einzelaspekten des Gesamtthemas
12.45 – 13.45 Mittagspause - kleine Snacks oder Selbstversorgung
13.45 – 15.00 Fischbowl - abschließende Diskussionsrunde

Dr. Iren Schulz ist Kommunikationswissenschaftlerin und Medienpädagogin und derzeit Dozentin im Masterstudiengang Kinder- und Jugendmedien und im Studiengang Pädagogik der Kindheit an der Universität Erfurt. Sie verfügt über umfangreiche Projekt- und Forschungserfahrungen im Bereich der Kinder- und Jugendmedienforschung und führt seit etwa zehn Jahren Workshops, Fortbildungen und medienpädagogische Praxisprojekte mit Eltern, Lehrenden, JugendarbeiterInnen und MultiplikatorInnen durch. Inhaltliche Schwerpunkte sind dabei die Ressourcen und Risiken digitaler Medien sowie die damit verbundene Medienkompetenzförderung in Elternhaus, Schule und Freizeit.  

 

 

 

 

 

 

 

www.erinnert-euch.de
Twitter